Touren Tipp

Mit dem Rad von Kühlungsborn nach Bad Doberan

Ausflug in die Kühlung, das kleinste Mittelgebirge Norddeutschlands

 

Sie beginnen Ihre Tour im Ostseebad Kühlungsborn-Mitte am Bahnhof der Kleinbahn „Molli“. Sie fahren die Schlossstraße entlang und biegen nach rechts in den Bastorfer Landweg ein. Dann gelangen Sie auf die Hauptstraße Bastorfs. Nach etwa 200 Metern erreichen Sie eine Straßenkreuzung und können nun dem links abzweigenden asphaltierten Hohen Niendorfer Weg, am Feuerwehrhaus vorbei, folgen. Auf diesem Weg fahren Sie, bis Sie zu einem Rastplatz und zu einem reetgedeckten Haus kommen – hier biegen Sie links in den Mischwald ein.

Dort, wo sich der Weg verzweigt, halten Sie sich links auf dem breiteren Weg, der in einen Feldweg mündet und nach Wichmannsdorf führt. (Wald- und Feldweg sind bei feuchter Witterung an einigen Stellen schlecht oder gar nicht zu befahren.) Sie durchqueren den Ort auf der Hauptstraße.

Vom Ortsausgang gelangen Sie auf einer
Asphaltstraße über Diedrichshagen nach Jennewitz. An der nächsten Kreuzung biegen Sie nach links in Richtung Steffenshagen ab. Über Ober Steffenshagen führt die Tour weiter nach Brodhagen. Im Ort radeln Sie vor einem Rastplatz wiederum nach links an Bauernhäusern und kleinen Ferienhäusern vorbei. In scharfem Bogen erreichen Sie den von Vorder Bollhagen kommenden Weg, der Sie durch den „Kellerswald“ hinein in das Zentrum des Heilbades Bad Doberan geleitet. Das Münster, 1368 geweiht, ist das berühmteste Bauwerk der Stadt. Zurück führt der Radweg vorbei an der ältesten Galopprennbahn Kontinaleuropas, direkt entlang der Mollistrecke nach Heiligendamm. In der „weißen Stadt am Meer“ angekommen, biegen Sie kurz vor den Schranken rechts ab und fahren durch den Strandwald, weiter oben auf der Steilküste zurück ins Ostseebad Kühlungsborn.

Alternativ können Sie ab Bad Doberan auch mit dem „Molli“ zurückfahren (Fahrradmitnahme möglich). (VMO)